Sonntag, 25. Juli 2021

Rückblick – 42. H3K-CUP

H3K-CUP 2015»Eines der besten (und ältesten) Rückrundenvorbereitungsturniere im süddeutschen Raum aufgrund des hochklassigen Teilnehmerfeldes und der guten Organisation!«

In den letzten Jahren hat sich das Frauenturnier am Königstag zum Highlight des Traditionsturniers entwickelt, so auch dieses Mal! Die HSG Strohgäu empfang hochkarätige Mannschaften der 2. und 3. Bundesliga, der Württembergliga (5.Liga) sowie der HVW Auswahl in der Felsenberghalle Schwieberdingen.

Viele Handballfans der Region nutzten die Chance, gebündelt hochklassige Handballspiele zu genießen und boten den Turnierteilnehmern eine stimmungsvolle Kulisse. Unter den Zuschauern fanden sich dann auch Spieler der 1. Männer-Bundesliga sowie der ehemalige Bundestrainer der Frauen Dago Leukefeld, HVW-Präsident Hans Artschwager sowie zahlreiche Trainer und Funktionäre der umliegenden Handballvereine ein.

Trainerfortbildung mit Chrischa Hannwald

Fortbildung mit Chrischa Hannawald

Am 31.01.2015 findet für die Trainer der HSG Strohgäu von 9 - 14 Uhr in der Sporthalle Hemmingen zum Thema Torwart-Training und Zusammenspiel Torhüter - Abwehr statt.

Dienste- und Helfereinteilung

Dienstplan und Helfereinteilung für den H3K-CUP

Bei Fragen oder Unklarheiten wendet Ihr Euch bitte schnellstmöglich per eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einteilung Männer und Frauen [PDF]

Einteilung Jugend [PDF]

HSG Förderverein

Wechsel im Vorstand des Fördervereins

Nach 10 Jahren Konstanz wurde in der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 15.04.2011 Veränderungen im Vorstand beschlossen.

Bericht Stuttgarter Zeitung vom 20.09.2010

Leonb./Elt. - Frauen 1 30:29 (16:13) \r\n

So etwas fällt unter die Kategorie "gelungener Coup". In einer Blitzaktion haben die Leonberger Verantwortlichen die ehemalige Bundesligaspielerin Susan Wnuczek zu einem auf zwei Monate begrenzten Engagement bewegen können. Und die 29-Jährige wurde am Samstag Abend prompt zur spielentscheidenden Figur in der Halle des Sportzentrums.

Im hochklassigen Duell der beiden Aufstiegsaspiranten stieg die Rückraumspielerin vier Sekunden vor Spielende noch einmal hoch und versenkte den Ball mit einem platzierten Wurf unter die Latte im Netz. Ihr achter Treffer in dieser Partie brachte den 30:29-Siegtreffer. "Gott sei Dank hat das so geklappt", freute sich die Daimler-Projektmanagerin, die ein berufsbegleitendes Studium absolviert und deshalb auch nur einmal wöchentlich zum Training kommen kann.

Nach nervösem Beginn auf beiden Seiten - in den ersten neun Minuten fielen nur drei Tore zur 2:1-Führung für Leonberg - lagen die Gastgeberinnen bis zur Schlussphase immer vorne. Doch der TSV Schwieberdingen ließ sich auch durch einen zwischenzeitlichen Vier-Tore-Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und glich in der 51. Minute erstmals wieder zum 25:25 aus. Am Ende stahl ihnen jedoch Susan Wnuczek die Show. Die Kurzzeit-Leonbergerin erzielte die letzten vier SG-Treffer im Alleingang - den wichtigsten quasi mit dem Abpfiff.

SG Leonberg/Eltingen: Blaich, Kammerer, Härtel, Kugel (4), Geyer, Rohnert (3), Schober (7/5), Fenske (2), Hasert (4), Kalks, Wnuczek (8), Pöckelmann (2).

HSG Strohgäu
HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu

Nach zwei Probeläufen und etlicher Gesprächsrunden haben sich die Verantwortlichen der Abteilungen dazu entschlossen die Spielgemeinschaft auf den gesamten Spielbetrieb auszudehnen.

Mehr erfahren

© Copyright by HSG STROHGÄU | Designed + Developed by Graphicstudio Stefan Hirschmann

Search