Ein Krimi mit Spannung bis zum Schluss – nur ohne Happy End!

So kann man das spannende und hart umkämpfte Spiel gegen den Tabellenführer wohl aus Sicht der Grün-Schwarzen am besten beschreiben. Und obwohl beide Teams oft genug die Chancen hatten ein wenig Abstand zu schaffen, kam das Match in der ersten Hälfte nie über eine Ein-Tore-Führung hinaus und blieb erwartet eng.

Tags:

Starke zweite Halbzeit!

Nach dem hart umkämpften Sieg gegen Kornwestheim, wollte man gegen Sulz/Murr wieder souveräner auftreten und mit mehr Wille und Leidenschaft in das Spiel starten. Denn das Team wusste, dass es nicht sehr leicht werden würde, wenn man nicht zu 100% fokussiert zu werke gehen würde!

Obwohl die Jungs einen besseren Start erwischten, konnten sie sich nie wirklich absetzten. Zwar stand man defensiv stabiler als im letzten Spiel, aber offensiv ließ man zu viele Chancen liegen und warf zu oft gegen Pfosten, Latte oder Gegnerischen Torwart. Da die Gäste besonders in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit diese Fehler zu ihren Gunsten nutzen konnten, musste man mit 8:10 in die Pause.

In der Pause appellierten die Trainer daran, die Chancen zu nutzen und weiter konsequent die Lücken zu nutzen.
Man konnte sich nach der Halbzeit jedoch nicht direkt heranarbeiten, aber eine Zeitstrafe gegen die Gäste spielte uns in die Karten, sodass wir doch mit 14:12 in Führung gehen konnten. Von da an kamen unsere Schlussmänner immer mehr ins Spiel und nahmen oft genug freie Würfe weg. Die Dominanz konnte man den Rest der Partie über aufrechterhalten und Dank eines Gewaltwurfs von Tim Maier in der letzten Sekunde leuchtete am Ende ein verdientes 28:20 an der Anzeigetafel auf.

Auf diese zweite Halbzeit kann die Mannschaft stolz sein! Nun hat das Team 2 Wochen Zeit sich zu regenerieren und weiter hart zu arbeiten.
Das nächste Saisonspiel ist am 25.11 Zuhause gegen HCOB wo man die ungeschlagene Serie fortsetzten will.

Es Spielten für die HSG
Im Tor: Kay Schneider, Moritz Schönemann
Im Feld: Nick Steuer (2), Sven Frerichs, Timo Hamm (3), Finn Stöckl (5), David Bon, Tim Maier (4/2), Marvin Stumpf (2), Marc Maier (9/1), Tobias Stralau (1), Pierre Gerhardt, Daniel Ramsaier, Tobias Kesch (2)

Tags:

Das Glück ist mit den Glücklichen

Als man am Sonntag Nachmittag die Siegesserie in Kornwestheim fortsetzen wollte, dachte wohl niemand das es so knapp werden sollte. Vielleicht hatte man den Gegner unterschätzt, aber die HSG kam zu Beginn des Spiels nicht hinein und lag deswegen durchaus verdient nach 10 Minuten mit 8:6 hinten. Nach einer Viertelstunde konnte dank einer Gegnerischen Auszeit den Spielern der Kopf gewaschen werden und die Mannschaft setzte sich durch einen 4:0 Lauf mit 10:13 ab. Weil das Team nun endlich aufgewacht war, ging es mit 13:18 in die Halbzeit.

Tags:

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden