TV Großbottwar 2 – Männer 1 | 19:29 (10:13)

So isch lässig...

Nach dem Pokalfight in Korntal trafen die M1 in der Bezirksklasse auf den TV Großbottwar 2. Die Hausherren waren mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet, die HSG dagegen nach drei Partien noch verlustpunktfrei. Im Vergleich zum Pokalspiel rückte Benedikt Bauer für Marco Weber zurück in die Mannschaft.

Auf der Torhüterposition fiel Ersatzmann Heiko Günther kurzfristig aus, weshalb Kevin Jürgens nochmal sein Glück im Kasten versuchen durfte, etwa eineinhalb Jahre seit seinem letzten Spiel überhaupt und grob geschätzt 20 Jahre seit dem letzten Spiel als Torwart. Die HSG damit nach vier Pflichtspielen bereits mit vier etatmäßigen Torhütern im Kader.

Von Beginn an lieferte die Mannschaft eine überzeugende Leistung in der Abwehr ab und hatte an sich klare Feldvorteile, kompensierte das jedoch durch eine eklatante Abschlussschwäche. Auch im Positionsangriff fiel der Mannschaft wenig bis nichts ein, weshalb Großbottwar nach einer guten Viertelstunde mit 5:4 in Führung ging (Bilanz bis dahin: 2x Gegenstoß, 2x 7m-Treffer). Erst wenige Minuten vor der Pause fand die HSG ihre Wurfeffektivität halbwegs wieder, ein 5-Tore-Lauf stellte die 10:13-Halbzeitführung sicher.

Nach der Pause lief gerade im Angriff deutlich mehr zusammen als noch im ersten Durchgang. Die 5:1-Abwehrreihe stand im Verbund mit einem starken Sascha Rollinger im Tor sicher und ließ zwang Großbottwar so reihenweise zu Ballverlusten. Die so gewonnenen Bälle fanden aber nun auch ihre Empfänger oder wahlweise den Weg ins Tor. Die Führung wurde damit Tor um Tor deutlicher, bis beide Teams schlussendlich zehn Treffer trennten.
Die HSG erspielt sich somit den vierten Sieg im vierten Pflichtspiel und damit den besten Saisonstart seit Beginn der Geschichtsschreibung. Nächste Woche darf diese Serie gerne fortgesetzt werden, wenn die zweite Mannschaft des TV Mundelsheim in Schwieberdingen zu Gast ist.

Im Tor: Sascha Rollinger, Kevin Jürgens
Im Feld: Julian Kläger (6/2), Moritz Bausch, Kevin Baumert (2), Christopher Bühler, Nils Schäufelin (3), Samuel Schnabel (2/2), Torben Hauff (4), Fabian Schäfer (8), Patrick Kern, Marco Schaber, Sebastian Zink (4), Benedikt Bauer
Bank: Heiko Schöck, Marco Goll, Tobias Gröner

Tags:

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden