So isch lässig...

Nach dem Pokalfight in Korntal trafen die M1 in der Bezirksklasse auf den TV Großbottwar 2. Die Hausherren waren mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet, die HSG dagegen nach drei Partien noch verlustpunktfrei. Im Vergleich zum Pokalspiel rückte Benedikt Bauer für Marco Weber zurück in die Mannschaft.

Tags:

Der Pokal ist der schnellste Weg nach Europa.

Grundsätzlich liegt bei den M1 der Fokus zwar auf den Spielen der Bezirksklasse, aber die Pokalpartie gegen Korntal wollte man selbstverständlich trotzdem gewinnen, schon allein deshalb, weil die Verlierermannschaft die Schiedsrichterkosten blechen muss. Der Kader wurde derweil durchgemischt: Da sich die „Definitiv bestimmt nur was an der Kapsel“-Handverletzung von Jonas Braiger doch als knackiger Fingerbruch herausstellte, wurde kurzerhand Heiko Günther reaktiviert, um weiterhin Handlungsspielraum auf der Torhüterposition zu haben. Ebenso wurde Marco Weber aus der Zweiten in den Kader berufen.

Tags:

Trainer: „Mit dem Ergebnis zufrieden“

Eine Woche nach dem Auftaktsieg gegen den HC Metter-Enz trafen die M1 im ersten Auswärtsspiel der Saison auf die zweite Mannschaft des TSV Asperg. Die vorhergehende Trainingswoche sei wohl am besten mit mühselig umschrieben, so mancher hatte daher ein ungutes Gefühl im Bauch. So äußerte sich Trainer Heiko Schöck: „Ich hab da echt noch ein ungutes Gefühl im Bauch.“

Tags:

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden