TV Großengstingen - Frauen 2 | 28:22 (11:9)

Frauen 2 verlieren auch gegen Schlusslicht

Am Sonntag trafen die Strohgäuer Damen auf das Tabellenschlusslicht aus Großengstingen. Leider konnte die Mannschaft auch hier keine 2 Punkte mit ins Strohgäu nehmen und beschwerte dem TV Großengstingen den zweiten Saisonsieg.

Erst nach 2 Spielminuten gelang der erste Treffer der Partie. Hanna Gaudernack brachte ihr Team mit 0:1 in Front. Viele Fehler auf beiden Seiten sorgten dafür, dass es vor allem in Halbzeit 1, ein torarmes Spiel werden sollte. Nach 16 Minuten sah sich das Trainerteam König/Kalmbach gezwungen eine Auszeit zu nehmen – hatte das Team bis dahin gerade mal 2 Treffer erzielen können (6:2). Erstmal fruchtete die Ansprache nicht, doch die HSG fand eine bessere kämpferische Einstellung und schaffte es auf 10:8 aufzuholen. Beim Halbzeitstand kurz später von 11:9 war alles offen.

In Halbzeit 2 kam leider die Rechtsaußenspielerin oft zum Torerfolg, was die Aufholjagd erschwerte. Aber auch bis zum Stand von 15:13 blieb die HSG am Ball. Doch innerhalb 2 Minuten netzte Großengstingen 3 mal ein und führte somit mit 18:13 in der 38 Spielminute. Auch die weiteren Minuten liefen schlecht für die HSG, die es einfach nicht schaffte, den Ball an der gegnerischen Torhüterin vorbei zu schieben. Beim Stand von 22:14 war die erste Vorentscheidung gefallen. Da nur sehr wenige Spielerinnen ihre Normalform fanden, reichte es auch dieses Mal nicht zum Sieg. Am Ende verlor man die Punkte verdient gegen den Letzten TV Großengstingen mit 28:22.
Bleibt zu hoffen, dass es das Team nochmal schafft, in den letzten 3 Begegnungen der Saison nochmal die Leistung der Vorrunde abzurufen. Man kann froh sein, in der Vorrunde so viele Punkte gesammelt zu haben, sonst würde man noch weiter hinten stehen in der Tabelle.

Am Samstag um 20 Uhr möchten die Frauen 2 sich vor heimischen Publikum nochmal von einer guten Seite zeigen und die 2 Punkte im Strohgäu behalten. Wir hoffen auf lautstarke Unterstützung.

Für die HSG im Einsatz:
Janina Maier, Cornelia Fratte, Larinia Raba, Gina Ambrosi (8/2), Hannah Walther, Anna-Katharina Degebrodt (2), Luisa Wirth (2), Nadja Wessely (1), Hanna Gaudernack (3), Kyara Arnold, Dani Cretni, Nurten Epple (4), Emily Schiermeister (2), Svea Rosenberger

Tags:

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.