SpVgg Mössingen – Frauen 2 | 31:24 (16:15)

Frauen 2 verlieren mit Rumpfkader in Mössingen

Die Bedingungen für das Auswärtsspiel beim Württembergligaabsteiger aus Mössingen standen schlecht für unsere Damen. Zu der Langezeitfehlenden Rebecca Nell kommt nun leider auch noch Kathrin König dazu - beide fallen mindestens noch bis Saisonende aus. Zusätzlich nicht an Bord am Samstag waren auch noch Svea Rosenberger, Maja Raiser und Nadja Wessely.

Diese Reihe an Ausfällen zu kompensieren war klar, dass dies nicht leicht werden würde, aber das Team war sich einig, das Beste daraus zu machen und noch enger als sonst zusammen zu stehen.

Zum weitesten Auswärtsspiel der Saison reisten die Damen 2 am Samstag um 18 Uhr an.
Nach nur 28 Sekunden ging Mössingen in Führung. Die Mannschaft kämpfe was das Zeug hielt um dagegen zu halten. Belohnt wurde die Mannschaft zur ersten Führung durch Nurten Epple in der 14 Spielminute zum Stand von 6:7. Mössingen glich zwar kurz darauf wieder aus, aber zwei Treffer in Folge von Anna Degebrodt brachte die HSG sogar mit 7:9 in Führung. Bis zur Halbzeit trafen beide Mannschaften fast abwechselnd. Keines der beiden Teams konnte sich absetzen. Mössingens beste Spielerin Mara Petschel erzielte das letzte Tor in Hälfte Eins zum Stand von 16:15.

In Halbzeit zwei wollten die Mädels genauso weiter machen wie in der ersten Hälfte. Einzig die Chancenauswertung und die technischen Fehler sollten verbessert werden.
Nurten Epple erzielte in der 35 Spielminute den 18:18 Ausgleichstreffer und kurz darauf sogar noch die 18:19 Führung für Strohgäu. Nun nahmen die Gastgeberinnen aus Mössingen Spielmacherin Nurten Epple in Manndeckung. Dies zeigte leider Wirkung und im Angriff viel nun nicht mehr viel ein, was man tun könnte, um die Abwehr zu überwinden. 5 Treffer in Folge von Mössingen brachte die Vorentscheidung.
Am Ende stand ein 31:24 auf der Anzeigetafel.

Zwar konnte sich die Mannschaft nicht mit 2 Punkten belohnen, wenn man aber bedenkt welche Ausfälle die HSG zu beklagen hatte, hat die Mannschaft wirklich super gekämpft und alles gegeben was möglich war.
Bleibt zu hoffen, dass sich die Personalsituation im nächsten wichtigen Spiel gegen Asperg wieder etwas entspannt und die HSG-Damen nach 3 Niederlagen in Folge wieder punkten können.
Anpfiff ist am Samstag um 18:00 Uhr in Asperg. Fans – Wir brauchen euch!!

Für die HSG im Einsatz:
Janina Maier und Cornelia Fratte im Tor;
Gina Ambrosi (4), Dani Cretni (9/5), Nurten Epple (4), Alisa Hund (1), Paula Bitsch, Fenja Grabinat (2), Anna Degebrodt (4), Luisa Wirth, Kyara Arnold, Emily Schiermeister

Tags:

Handball-Herbst-Camp

28. bis 29.10.2019 für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009

In Zusammenarbeit mit der SV SparkassenVersicherung und leukefeld-handball.de veranstaltet die HSG Strohgäu vom 28. bis 29.10.2019 ein Handball-Herbst-Camp für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009.

Info + Anmeldung

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden