Frauen 2 – HSG Hohenlohe | 19:27

Weitere Niederlage für Frauen 2

Am Samstagabend um 20 Uhr traten die Frauen 2 der HSG Strohgäu zuhause gegen die HSG Hohenlohe an. Aufgrund der recht ähnlichen Platzierung in der Tabelle erwartete man ein spannendes Spiel.

Der Beginn des Spiels verlief träge. Nach ganzen sieben Spielminuten erzielte Nurten Epple den ersten Treffer für die F2. Leider war dies nicht der erhoffte Start in die Partie. In der nächsten viertel Stunde zogen die Gegner mit einem 4:11 davon. Begründet war dieser Spielstand vor allem durch viel zu viele verworfene Torchancen und technische Fehler im Angriff. Auch in der Abwehr standen die Strohgäuerinnen zu defensiv, sodass man den Gegnern Rückraumwürfe geradezu anbot. Zum Ende der ersten Halbzeit kamen die F2 besser ins Spiel und konnten mit einem 8:13 in die Pause gehen.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich vorgenommen die Abwehr noch ein bisschen besser zu stellen, wobei diese mit 13 Gegentoren nicht die grosse Baustelle war. Jedem war klar, dass die Chancenverwertung vorne stark optimiert werden muss. Dieses Vorhaben setzten die Mädels bis zur 35. Spielminute auch konsequent um. Die Gegner erzielten keinen Treffer, während Strohgäu vier Bälle in Folge im Tor unterbrachte. Doch diese Hochphase hielt nicht lange an. Schnell erweiterte sich der Rückstand wieder um fünf Tore, was Strohgäu zur Auszeit zwang. Die Ansprache fruchtete nicht, weshalb die Tordifferenz weiter wuchs. Wieder war es vorne eine schlechte Trefferquote, die den Mädels jegliche Chance auf einen Ausgleich nahm und in der Abwehr verlor man zu viele Zweikämpfe und arbeitete nicht zusammen. Auch nach der zweiten Auszeit der HSG Strohgäu kam es zu keinerlei Veränderungen. Nur die Torhüterleistung war über das gesamte Spiel hinweg gut, trotz allem konnte diese die spielerische Leistung nicht retten. So musste man sich beim Schlusspfiff mit einem 19:27 geschlagen geben.

Jetzt gilt es am Sonntag, den 31.03. in Flein das Können der HSG Strohgäu zu zeigen.

Im Einsatz:
Cornelia Fratte und Janina Maier im Tor, Fenja Grabinat, Maja Raiser (4), Gina Ambrosi (5/2), Anna-Katharina Degebrodt (3), Luisa Wirth, Nadja Wessely (1/1), Hanna Gaudernack (2), Kyara Arnold, Danijela Cretni, Nurten Epple (4), Emily Schiermeister, Svea Rosenberger

Tags:

Handball-Herbst-Camp

28. bis 29.10.2019 für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009

In Zusammenarbeit mit der SV SparkassenVersicherung und leukefeld-handball.de veranstaltet die HSG Strohgäu vom 28. bis 29.10.2019 ein Handball-Herbst-Camp für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009.

Info + Anmeldung

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden