Frauen BWOL – SG Nußloch | 32:27 (15:14)

Klassenerhalt in greifbare Nähe gerückt

Nach einer bis weit in die zweite Spielhälfte hart umkämpften Begegnung setzten sich die Strohgäuerinnen am Ende mit 32:27 Toren verdient gegen die SG Nußloch durch. »Das war ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt« kommentiert Trainer Stefan Hirschmann nach dem Spiel. Bei noch vier ausstehenden Begegnungen rangiert die HSG mit 21:23 Punkten aktuell auf dem 8. Tabellenplatz der Baden-Württemberg Oberliga.

Die Gastgeberinnen, die am Tag zuvor noch gegen den SV Allensbach 2 gepunktet hatten, gingen durch Marie Joerg mit 1:0 in Führung. Erst in der 5. Spielminute gelang es Carina Majer für die Gastgeberinnen mit ihrem Treffer zum 1:1 auszugleichen. Sarah Klatte und Carina Kalmbach brachten die Strohgäuerinnen mit 3:1 in Führung. Vor allem durch leichte Fehler im Angriffsspiel gelang es den Gästen immer wieder den Anschluss zu halten. Mit zunehmender Spieldauer wurde die HSG in der Abwehr stabiler und konnte dadurch im Angriffsspiel mehr Druck auf die Gäste ausüben. In der 24. Spielminute markierte Sarah Klatte den 14:11 Führungstreffer. Anstatt nun ruhig und diszipliniert die erste Spielhälfte zu Ende zu spielen, brachte man die Nußlocherinnen durch überhastet abgeschlossene Angriffe und etliche technische Fehler zurück ins Spiel. Bis zum Pausenpfiff ist der Vorsprung der HSG, beim Spielstand von 15:14, wieder bis auf ein Tor zusammengeschmolzen.

In der zweiten Spielhälfte agierten die Gastgeberinnen wesentlich konzentrierter. Aus einer stabilen Abwehr heraus gelang es den Strohgäuerinnen ihren Vorsprung Zug um Zug auszubauen. In der 50. Spielminute traf Jenny Holthausen zum vorentscheidenden 29:23. Diesen Vorsprung ließen sich die Gastgeberinnen bis Spielende auch nicht mehr nehmen und landeten mit dem 10. Sieg im 22. Spiel einen vermeintlich vorentscheidenden Schritt Richtung Klassenerhalt.

Schon am kommenden Wochenende muss die HSG beim Tabellenvierten HSG Leinfelden-Echterdingen antreten. Dass auch hier Punkte zu holen sind zeigt das 30:30 Unentschieden aus dem Hinspiel. Unser Ziel bis Rundenende ist ein ausgeglichenes, im Idealfall ein positives Punktekonto zu erreichen. Dafür werden wir in den letzten vier Begegnungen alles in die Waagschale werfen.

Tags:

Handball-Herbst-Camp

28. bis 29.10.2019 für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009

In Zusammenarbeit mit der SV SparkassenVersicherung und leukefeld-handball.de veranstaltet die HSG Strohgäu vom 28. bis 29.10.2019 ein Handball-Herbst-Camp für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009.

Info + Anmeldung

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden