ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies oder ähnliche Technologien.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung ausdrücklich zu. Mehr erfahren über Cookies

Ich stimme zu

Was ist ein Cookies?

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei die auf Ihrem Computer gespeichert wird, wenn Sie eine Webseite besuchen. Diese Textdatei speichert Informationen, welche von der Webseite gelesen werden können, wenn Sie diese zu einem späteren Zeitpunkt erneut besuchen. Einige Cookies sind notwendig, damit die Seite einwandfrei funktionieren kann. Andere Cookies sind vorteilhaft für den Besucher: sie speichern den Usernamen auf genauso sichere Weise, wie zum Beispiel die Spracheinstellungen. Die Cookies dienen dazu, dass Sie die gleichen Informationen nicht jedes Mal eingeben müssen, wenn Sie eine Website erneut besuchen.

Warum nutzt der TSV Cookies?

Der TSV verwendet Cookies, um Ihnen eine auf Ihre Bedürfnisse optimal zugeschnittene Website zu bieten. Durch die Verwendung von Cookies kann der TSV dafür sorgen, dass Ihnen die gleichen Informationen nicht jedes Mal angezeigt werden, wenn Sie die Seite erneut besuchen. Cookies können auch zur Optimierung der Performance einer Website dienen. Sie erleichtern Ihnen zum Beispiel den Logout-Prozess oder helfen Ihnen ein bestimmte Inhalte der Website schneller zu finden.

Um Ihre persönlichen Daten zu schützen sowie einen Informationsverlust oder gesetzwidriges Verhalten zu vermeiden nutzt der TSV entsprechende organisatorische und technische Maßnahmen.

Für weitere Informationen können Sie unsere Datenschutzerklärung nutzen.

Wie kann ich Cookies deaktivieren?

Sie können ihre Browsereinstellungen ganz einfach anpassen um alle Cookies abzuschalten. Bitte beachten Sie: Wenn Sie Ihre Cookies deaktivieren, wird Ihr Username und Ihr Passwort nicht länger auf der Website gespeichert sein.

Firefox:

  1. Öffnen Sie den Firefox Browser.
  2. Drücken Sie die »Alt« Taste auf Ihrer Tastatur.
  3. Wählen Sie »Menü« und dann »Optionen« in Ihrer Funktionsleiste.
  4. Wählen Sie den Reiter »Privatsphäre« aus.
  5. Wählen Sie für »Firefox wird eine Chronik:« »nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen« aus.
  6. Entfernen Sie die Markierung »Cookies akzeptieren« und speichern Sie Ihre Einstellungen.

Internet Explorer:

  1. Öffnen Sie den Internet Explorer.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche »Extras« und dann auf »Internetoptionen«.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte »Datenschutz«.
  4. Im Reiter »Cookies« können Sie die Markierung entfernen und Ihre Einstellungen speichern.

Google Chrome:

  1. Öffnen Sie Google Chrome.
  2. Wählen Sie «Einstellungen« aus.
  3. Klicken Sie auf «Erweiterte Einstellungen anzeigen«.
  4. Klicken Sie im Reiter »Datenschutz« auf »Inhaltseinstellungen«.
  5. Im Abschnitt »Cookies« können Sie diese deaktivieren und Ihre Einstellungen speichern.

Safari:

  1. Öffnen Sie Safari.
  2. Wählen Sie »Einstellungen« in der Funktionsliste (graues Zahnrad in der oberen, rechten Ecke) und klicken Sie auf »Privatsphäre«.
  3. Unter »Cookies akzeptieren« können Sie spezifizieren ob und wann Safari Cookies von Websites akzeptieren soll. Für mehr Informationen klicken Sie auf Hilfe (?).
  4. Wenn Sie mehr über die Cookies erfahren möchten, die auf Ihrem Computer gespeichert werden, dann klicken Sie auf »Cookies anzeigen«.

 

    Männer 1 – TV Markgröningen | 32:20 (15:11)

    Nicht auf 100 %

    Im ersten Pflichtspiel im neuen Jahr traf die HSG auf den noch punktlosen TV Markgröningen. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit, jedoch wurden auch schon gegen andere vermeintlich schwächere Gegner Punkte liegen gelassen. Dennoch: Ein Sieg war fest eingeplant.

    wJugend C1 – HC Oppenweiler/Backnang | 12:19

    Den Meisterschaftsaspiranten ganz schön ins Schwitzen gebracht

    Im ersten Spiel im neuen Jahr ging es gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer. Das Hinspiel haben wir mit 5:18 verloren. Entsprechend entspannt gingen die Gäste ins Spiel, um schnell festzustellen, welch tolle Entwicklung unsere Mädels gemacht haben. Stand es doch nach 3 Minuten 2:0 für uns. So ging das Spiel munter hin und her und die Gäste konnten erst in der 18 Minute ausgleichen.

    Winterpause beendet: Ew 1 und 2 starten in die Rückrunde

    Am vergangenen Wochenende durften die beiden weiblichen E-Jugend-Mannschaften der HSG aus dem Stammverein Schwieberdingen nach dem Winterschlaf der Weihnachtsferien wieder auf der Platte antreten.
    Für die HSG 1 (Jahrgang 2006) ging es am Samstag zunächst gegen Bönnigheim. Ein Spiel, das die Mädels nach der langen Winterpause zum Wiedereinspielen nutzten.

    wJugend C2 – Oppenweiler/Backnang: 19:9

    Weiter an der Tabellenspitze

    Obwohl das Hinrundenspiel deutlich gewonnen wurde, begann dieses Spiel äußerst verhalten. Der Gegner machte keinen Druck, unsere Mädels konnten sich dies aber nicht zu Nutze machen. Unsere Angriffe konnten entweder nur mit unplatzierten Würfen abgeschlossen werden oder scheiterten an der verhältnismäßig guten Torhüterin, so dass es Mitte der 1. Halbzeit erst 4:2 für die HSG stand. Nach der Auszeit des Gegners schien durch die Ansage unseres Trainers der Knoten geplatzt zu sein, und unsere Mädels erzielten 6 Tore in Folge ohne Gegentreffer, so dass es zur Pause 10:3 stand. In der 2. Halbzeit fanden unsere Gegner besser ins Spiel, und bei unseren Mädels schlichen sich vermehrt Ballverluste durch Fehlpässe, Schrittfehler und andere technische Patzer ein. Dennoch reichte es am Schluss für einen ungefährdeten deutlichen Sieg mit 10 Toren Unterschied gegen den Tabellenvierten.

    Es spielten: Tor: Sarah Neitsch Feld: Helin Atas, Eva Becker, Hanna Benz, Lena Braun, Julika Kohler, Alina Korn, Sara Micic, Verena Müller, Rana Tekin, Alida Tusch, Linea Waldbüßer..

    Ludwigsburger Kreiszeitung berichtet über den H3K-CUP 2017

    H3K-CUP 2017Janika Hahn (links) und Marie Obermüller (rechts, beide HSG Strohgäu) können die Möglingerin Franziska Fischer nicht stoppen. Foto: bm

    SC Korb gewinnt den H3K-Cup

    44. Handballturnier der HSG Strohgäu – Gastgeberinnen landen auf Platz 6

    Die Drittliga-Handballerinnen des SC Korb haben das 44. Heilig-Drei-König-Turnier (H3K) der HSG Strohgäu gewonnen. Dahinter platzierte sich die U 16-Auswahl des Württembergischen Handballverbandes (HVW), der VfL Waiblingen und der TV Möglingen. Die Gastgeberinnen schafften es auf Platz 6.

    Rückblick auf das Frauenturnier beim 44. H3K-CUP der HSG

    Die Drittligahandballerinnen des SC Korb holen sich den 44. H3K-CUP der HSG Strohgäu

    H3K-CUP 2017Beim traditionellen Heilig-Drei-König-Turnier der HSG Strohgäu ist es den Verantwortlichen wieder gelungen ein hochkarätiges Damenturnier zu organisieren. Mit dem TV Möglingen, dem SC Korb und dem VfL Waiblingen standen gleich drei Mannschaften der 3. Liga Süd im Teilnehmerfeld. Ergänzt durch den Bayrischen Vertreter Haspo Bayreuth, 3. Liga Ost und dem HSV Bergtheim, Bayernliga. Komplettiert wurde das Turnier durch die Auswahlmannschaft des Handballverbands Württemberg (Jahrgang 2000/2001), die sich fast schon traditionell auf den eine Woche später stattfindenden Länderpokal vorbereitet und den Gastgeberinnen der HSG Strohgäu.

    HBEM Newsfeed